Ratz-Fatz-Haus

Haus und Haushalt

Leben im Haus – Hohe kosten garantiert?

Posted by admin Januar - 26 - 2012

Ein Haus verursacht hohe Kosten, so denken die meisten. Oft ist an dieser Behauptung auch was wahres dran. Wer in einem Haus wohnt, sei es das eigene oder eines zur Miete muss schon bei vielen sachen sehr rechnen und aufpassen. Um am Ende des Jahres nicht in die große Kostenfalle zu tappen, sollten einiges Sachen beachtet werden.

Da Sie in einem Haus eine größere Wohnfläche haben, als in einer Mietwohnung sind die Heizungskosten natürlich auch wesentlich höher, als die in der Mietwohnung. Um Heiz- bzw. Gaskosten zu minimieren, sollten Sie zunächsten einen Preisvergleich im Internet anstreben. Der große Vorteil ist, in einem eigenen Häuschen kann jeder selbst darüber bestimmen, welchen Anbieter er für Gas oder Strom auswählt. Einzige Bedingung ist, dass der Versorger in Ihrem Wohngebiet ansässig ist.

Nachdem Sie die Internet Seite mit dem Gasvergleich geöffnet haben, können Sie alle Ihnen wichtigten Parameter in die Suchmaske eingeben und das Internet wird Ihnen den für Sie besten Gasanbieter heraus suchen. So ein Anbieterwechsel ist ziemlich einfach und unkompliziert. Sind Sie nicht zufrieden, wechseln Sie eben ein weiteres mal.

Um neben den Kosten für das Gas noch weiter zu sparen, bieten sich sogenannte programmierbare Heizungsventile an. Diese können auf bestimmte Uhrzeiten und Temperaturen programmiert werden. So muss die Heizung nicht ständig hoch und runter gedreht werden. Experten meinen, dass so bis zu 20% der Kosten gespart werden können. Die Montage ist sehr einfach und funktioniert ohne den Wasserkreislauf der Heizung zu unterbrechen. Dies läuft durch ein einfachen Steckmechanismus.

Um weiterhin zu sparen, sollte darüber nachgedacht werden, alle Fenster und Wände am Haus zu sanieren, so dass diese nicht unnötig Schwächezone für die Wärmebildung darstellen.
Um Strom zu minimieren gilt ähnlichen, Stromanbieter mit Toptarif vergleichen lohnt sich. Geben Sie auch hier wieder all Ihre Wünsche in die Suchmaske ein und lassen sich den Anbieter nennen, der am besten zu Ihnen passt. So können Sie jährlich jede Menge an Stromkosten im eigenen Haus sparen.

Wichtig ist auch, immer alle technischen Geräte im Haus auszuschalten und möglichst alle Stecker aus der Steckdose ziehen. Niemals ein Gerät im Stand By Modus laufen lassen, das kostet Sie im Jahr etwa 30€ mehr an Strom, als wenn Sie einfach den Ausschaltknopf am Gerät betätigen. Gut sparen lässt sich Geld auch beim Strom, wenn nicht sinnlos Strom eingesetzt ist, wie beispielsweise der Ofen für ein Brötchen angeworfen wird oder der Herd für ein Ei.

An vielen Stellen lassen sich Strom- und Gaskosten im Haus minimieren.

Comments are closed.