Ratz-Fatz-Haus

Haus und Haushalt

Sicherheit im eigenen Haus

Posted by admin September - 5 - 2011

Was muss man tun um in seinem eigenen Haus sicher zu sein?
Wenn man folgendes beachtet, ist man im eigenen Haus gleich sicherer.
Sicherheit durch Fenster aus Kunststoff, sollte man nicht unterschätzen. Natürlich ist auch eine einbruchssichere Tür von Vorteil, aber die meisten Einbrecher kommen durchs Fenster. Warum? Weil alte Holzfenster leicht zu knacken sind, im Gegensatz zu massiven Holztüren. Deshalb sollte man auf die Sicherheit durch Fenster aus Kunststoff schwören.

Natürlich reichen Fenster aus Kunststoff und massive Holztüren nicht aus. Aus diesem Grund sollte man auch Bewegungsmelder im Haus installieren. Bewegungsmelder haben den Vorteil, sie sind relativ billig und sehr unauffällig. Wenn man diese mit einer Glocke oder Sirene verbindet hat man schon eine relativ gute Alarmanlage.
Viele Menschen wollen den Einbrecher aber nicht verschrecken, sondern lieber dafür sorgen, dass er von der Polizei erwischt wird. Aus diesem Grund gibt es auch den stillen Alarm. Er macht keine Lauten Geräusche, sondern verständigt je nach Wunsch automatisch die Polizei oder einen Sicherheitsdienst.

Eine weitere Sicherheit bietet ein so genannter Panic Button. Der Panic Button ist ein Schalter oder ein Knopf, der an jeder beliebigen Stelle im Haus installiert werden kann. Er funktioniert so: Wird von einer sich im Haus befundenen Person ein Einbruch festgestellt, so kann diese den nächsten Panic Button drücken, der wiederum wie ein stiller Alarm die Polizei oder einen Sicherheitsdienst verständigt.

Eine weitere wichtige und produktive Maßnahme ist natürlich auch die Videoüberwachung. Denn wenn ein Einbrecher schon geflüchtet ist, wenn die Polizei oder der Sicherheitsdienst ankommt, so kann der Einbrecher anhand der Aufnahmen identifiziert werden (vorausgesetzt er hat sein Gesicht nicht vermummt).

Die wohl bekannteste Methode Einbrecher zu fangen bzw. zu verjagen ist eine Alarmanlage. Der große Vorteil der Alarmanlage ist es, dass man sie auch so installieren kann, dass sie losgeht während der Einbrecher sich noch an der Tür bzw. den Fenster zu schaffen macht. Dies spart eine Menge stress und Geld bei den Reparaturen der zerstörten Türen und Fenstern.

Ganz wichtig ist es, wenn man ein Haus oder eine Wohnung mit Terrasse bzw. Balkon besitz, dass man sie vor dem Schlafengehen verschließt, dies ist natürlich auch nur dann notwendig, wenn man in einer leicht zu erreichenden Höhe wohnt, sprich: Erdgeschoß oder ein niedriger 1. Stock.

Wenn man einige dieser Sicherheitsvorkehrungen in seinem Haus trifft, ist man schon etwas sicherer. Wenn man alle der hier aufgezählten Vorkehrungen trifft, ist man schon sehr sicher. Aber eines muss beachtet werden: 100%ig sicher vor Einbrüchen ist man nie.

Comments are closed.