Ratz-Fatz-Haus

Haus und Haushalt

Alle zwei bis drei Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt, und die Zahlen sind weiterhin ansteigend. Eingebrochen wird immer und überall. Es ist ein Irrtum zu glauben, dass nur Villenmit Designermöbeln im Wohnzimmer und Geschäfte durch Einbrecher gefährdet sind. Wenn Sie also nicht irgendwann eine sehr unangenehme Überraschung erleben möchten, sollten Sie sich einige Gedanken um die Sicherheit Ihrer Wohnung machen.

Schon etwas Sorgfalt schützt

Das Zuhause einbruchssicher zu machen, muss nicht teuer sein. Mit kleinen Tricks und der Hilfe einer Sicherheitstechnik aus Stuttgart wird Ihnen das gelingen. Fangen wir mit dem einfachsten Mitteln an. Bei Abwesenheit müssen die Fenster geschlossen sein, das gilt auch für die obere Etage. Die Außentüren dürfen nicht nur zugezogen, sondern sollten immer zweifach abgeschlossen werden.

Ein Schwachpunkt jeder Wohnung sind Balkon- und Terrassentüren. Für sie gibt es spezielle Hebe- und Schiebetürsicherungen, die das schnelle Eindringen von Langfingern unmöglich machen. Achten Sie auch darauf, dass Sie den Einbrechern nicht ungewollt behilflich sind. Leitern, Gartenmöbel und Mülltonnen werden gern als Kletterhilfe genutzt, sie gehören deshalb in den Schuppen.

Sicherheit im Urlaub

Während sie sich im Urlaub erholen, darf zu Hause nichts darauf hindeuten, dass niemand da ist. Überquellende Briefkästen, nicht geleerte Mülltonnen und Rollläden die 24 Stunden geschlossen sind, sind eindeutige Hinweise auf Ihre Abwesenheit. Auch ungemähte Rasenflächen sind ein Indiz für Leerstand. Doch ein belebtes Haus kann heute technisch perfekt simuliert werden.

Mit moderner Gebäudetechnik lassen sich Rollläden bewegen und der Fernseher aus- und anschalten. Auch die Innenbeleuchtung lässt sich mit ihrer Hilfe in allen Zimmern unregelmäßig an- und ausschalten. Solche Systeme lassen sich an die Heizung koppeln. Lassen Sie sich dabei von einem Profi beraten. Ein Betrieb für Sicherheitstechnik aus Stuttgart wird Ihnen eine kostengünstige und effektive Variante anbieten.

Nichts geht über gute Nachbarschaft

Auch wenn es noch so praktisch ist, legen Sie den Ersatzschlüssel nicht im Garten ab. Sie selbst halten das Versteck vielleicht für todsicher. Doch Einbrecher werden es finden, besonders dann, wenn sie genug Zeit haben. Vertrauen Sie den Schlüssel einem Nachbar an, und informieren Sie ihn über die Zeiten längerer Abwesenheit.

Er wird ein Auge auf Ihr Zuhause haben und sich auch nicht durch vorgebliche Handwerker täuschen lassen. Wollen Sie ganz sicher gehen, empfiehlt sich die Installation einer Alarmanlage mit stillem Alarm. Sie löst einen Notruf bei Polizei oder Wachschutz aus, ohne dass die Einbrecher dies bemerken.

Comments are closed.